Gristow im Camminer Bodden Polen
Insel Gristow Segeln im Camminer Bodden Polen

Gristow Chrzaszczewo im Camminer Bodden Polen

Das Dorf Gristow liegt in der Nähe von Cammin Kammin Pomorski in Polen. Bis zum Ende des 2. Weltkriegs gehörte das Dorf zu Deutschland und hieß Gristow, danach zu Polen und wurde in Chrzaszczewo umbenannt. Die Einwohneranzahl liegt bei rund 150. Die Insel Gristow Wyspa Chrzaszczewska ist rund 9 Quadratkilometer groß und liegt im Camminer Bodden am Fluss Dievenow Dziwna, einem Mündungsarm der Oder. In der Vergangenheit wurde auf der polnischen Insel Kalk abgebaut. Während des 2. Weltkrieges waren auf der Insel V Waffen stationiert. Vor der Insel liegt ein großer Stein im Wasser, der Teufelsstein. Nach dem Felsblock, mit einem Umfang von 20 Metern wurde die Stadt Cammin benannt. Auf der Insel Gristow wird Landwirtschaft betrieben und zunehmend gewinnt der Tourismus an Bedeutung.

Insel Gristow in Polen

Blick auf das Dorf Gristow. Auf der Insel im Camminer Bodden befindet sich ein weiteres Dorf Bünnewitz Buniewice. Die Einwohneranzahl in diesem Ort liegt bei rund 120.

Brücke zur Insel Gristow Polen

Zur Insel Gristow Chrzaszczewo führt eine kleine Brücke. Von der Straßenbrücke kann man angeln.

Insel Gristow bei Cammin in Polen Polska

Gristow in kleines Dorf in Polen. Weitere Dörfer am Fluss Dievenow, Kucklow und Zebbin.

Insel Gristow bei Cammin in Polen Polska

In den letzten Jahren wurden auch auf dieser schönen Insel neue Übernachtungsmöglichkeiten geschaffen. Es werden Ferienhäuser und Ferienwohnungen vermietet. Mehre Hotels und Pensionen sind in der nahen Stadt Cammin vorhanden.

Insel Gristow Polen Erdölsuche

Blick von Kamien Pomorski auf die Insel Gristow. Im Jahr 2012 wurde auf der Insel im Camminer Bodden nach Erdöl gesucht. Erdgas wurde wohl gefunden, eine Erdgasfackel brannte. Wie man auf dem Foto sieht, stehen die Wohnhäuser dicht am Bohrturm. Geplant soll eine neue Ferienhaussiedlung in Gristow sein.