Alt Sallenthin Usedom

Chronik Alt Sallenthin auf der Insel Usedom

1254 erste Erwähnung als Salentyn (Manfred Niemeyer Greifswalder Beiträge zur Ortsnamenkunde)
ab 1648 gehört das Dorf zu Schweden.
ab 1720 gehört zu Preußen
ab 1818 Preußen Provinz Pommern.
1818-1945 Landkreis Usedom-Wollin mit Sitz in Swinemünde.
1902-03 Die Chaussee Bansin Benz wird gebaut
1945 - 1952 Landkreis Usedom von 1945 bis März 1946 war Bansin Kreissitz danach bis 1952 Ahlbeck im Land Mecklenburg
1952 Kreis Wolgast Bezirk Rostok Kreistadt war Wolgast.
1990 Nach dem Ende der DDR Land Mecklenburg Vorpommern.
1994-2011 Landkreis Ostvorpommern mit Sitz in Anklam.
2005 Der 1,8 km lange Straßenabschnitt zwischen Bansin und Sallenthin wurde saniert, es entstand auch ein Fahrradweg.
ab 4.9.2011 Landkreis Vorpommern-Greifswald mit Sitz in Greifswald
25.3.2012 Lars Peterson wird als neuer Bürgermeister im Ostseebad Heringsdorf gewählt. Er löst damit den langjährigen Bürgermeister Kottwittenborg ab.
1.1.2015 Ein Mindestbruttolohn pro Stunde von 8,50 Euro für Angestellte als Lohnuntergrenze wird eingeführt.

 

Weitere Chroniken von Orten in der Umgebung auf der Insel Usedom und der polnischen Insel Wolin

Chronik Balm | Chronik Bannemin | Chronik Bansin | Chronik Bossin | Chronik Dargen | Chronik Dargobadz Dargebanz | Chronik Benz | Chronik Neu Sallenthin |