Bansin Langer Berg Spaziergang an der Ostseeküste auf Usedom
Bansin Langer Berg wandern Steilküste

Der Lange Berg Bansin Steilküste Usedom Ostsee

Dieses interessante Ausflugsziel liegt in der näheren Umgebung von Seebad Bansin in Richtung Ückeritz an der Ostseeküste. Der kleine Berg ist eine Stauchendmoräne. Unten am Strand kann man an der Kliffkante die Schichtung der Ablagerungen sehen. Der Wanderweg beginnt am Strandhotel Travel. Die Wandertour endet auf dem Campingplatz Ückeritz. An vielen Stellen führt der Weg direkt an der oberen Kante der Steilküste entlang, so das es herrliche Blicke auf den Ostseestrand gibt. Der Küstenwald auf der Insel Usedom wurden vom Bund Deutscher Forstleute als Waldgebiet des Jahres 2016 ausgezeichnet. Auf einer Insel die vom Tourismus lebt, ist ein funktionierender Küstenwald im Konfliktfeld von Tourismus, Forst und Naturschutz besonders wichtig. Das Waldgebiet des Jahres auf dem deutschen Teil von Usedom umfasst eine Fläche von 5000 Hektar.

Langer Berg an der Ostsee bei Seebad Bansin

Vom Langen Berg haben Sie einen guten Rundblick, bis zur polnischen Insel Wollin mit dem Misdroy Polen. Der Lange Berg hat eine maximale Höhe von 54 Metern. Wer nicht mehr ganz so gut laufen kann oder einen Rollstuhl nutzt, kann bis zum Forsthaus auf dem Langen Berg mit dem Auto fahren.

Spaziergang im Buchenwald bei Seebad Bansin

Am Lange Berg sind viele Buchen in der Vergangenheit angepflanzt worden. Ohne Baumbewuchs würde es nur eine Sanddüne geben.

Absperrung am Langen Berg auf Usedom

Einige Absperrungen an der Kliffkante am Langen Berg sehen recht abenteuerlich aus. Besonders nach Stürmen und längeren Regen kann man mit einer Abrutschung rechnen. Kinder sollte man beaufsichtigen. Da es immer wieder Abbrüche am Kliff gibt, sollte man recht vorsichtig sein und die Absperrungen beachten. So große Abbrüche, wie auf Rügen an der Stubbenkammer hat es bisher aber noch nicht gegeben, die Höhe des Kliffs ist geringer.

Wanderweg am Kliff auf Usedom Langer Berg Bansin

Wanderweg am Kliff bei Bansin. Auf mehreren Tafeln wird die Geologie an der Ostseeküste erklärt.

Wappenstein Bansin großer Findling im Meer

Der Wappenstein wird so bezeichnet, weil der Stein im Wappen von Bansin abgebildet ist. An diesem Findling wurde der Küstenrückgang vermessen. Das erste Mal wurde der Findlingsstein 1908 im Kliff entdeckt. Zurzeit liegt der Stein schon über 60 Meter in der Ostsee, also die Insel Usedom wird in diesem Bereich kleiner. Freuen über einen breiteren Strand in Swinemünde können sich die Urlaubsgäste. Dort wird der Sand wieder angeschwemmt. Weitere Berge und Aussichtspunkte in der Umgebung: Streckelsberg Koserow und Kaffeberg Misdroy.

Hotel Langer Berg in Bansin

Auf dem Berg befindet sich ein Hotel im Wald. Zwischen Bansin und Ückeritz befindet sich das Hotel Forsthaus Langer Berg. In der Gaststätte können Sie eine Rast einlegen. Am Hotel befindet sich ein Parkplatz für Gäste. Bis zum Aussichtspunkt an der Ostseeküste sind es vom Hotel nur wenige Meter. Hunde können auf Anfrage in der Unterkunft übernachten. Die Ausflugsgaststätte ist ein Aussflugstipp in der nährene Umgebung der Kaiserbäder Heringsdorf und aus dem Bernsteinbad Ückeritz. Übersicht Berge Aussichtspunkte.

Waldgebiet des Jahres Küstenwald Usedom

Zurück könnte man am Ufer der Ostsee einen Spaziergang unternehmen oder über den Wockninsee zurück nach Bansin durch den Wald spazieren.