Chroniken Orte Insel Usedom - Wollin Polen

Die Region Usedom Wollin gehört zu Pommern, was mit am Meer liegend übersetzt werden kann. Die Insel Usedom gehört zu Vorpommern. Ab 1818 waren beide Nachbarinseln sogar unter einer gemeinsamen Verwaltung im Landkreis Usedom Wollin in Preußen mit Sitz in Swinemünde. Bis 1945 war Swinemünde der Kreissitz vom Landkreis Usedom-Wollin. Die Insel Wollin gehörte bis zum Ende des 2. Weltkrieges zu Deutschland, nach 1945 zu Polen. Die polnische Insel liegt in der Region Hinterpommern, heute in der Woiwodschaft Hinterpommern mit Verwaltungssitz in Stettin. Beide Inseln werden von der Ostsee mit der pommerschen Bucht und dem Stettiner Haff begrenzt, getrennt durch die Swine.

Karte Usedom Dannenberg Chronik Insel Wollin Geschichte von Cammin Kamin Pomorski Polen Geschichte von Heidebrink Geschichte Dargebanz Aus der Geschichte von Ostswine Geschichte der Stadt Wollin Geschichte von Kolzow Kolczewo Insel Wollin Geschichte Zecherin bei Wolgast Geschichte Wilhelmsfelde Geschichte Kölpin bei Usedom Görmitz Geschichte Kutzow Mahlzow Stubbenfelde Geschichte Kölpinsee Chronik Geschichte Gothen Geschichte Zempin Geschichte Zirchow Geschichte Ziemitz Geschichte Wilhelmshof Geschichte Warte Geschichte von Suckow Die Geschichte von Stoben Geschichte Sellin Geschichte von Neu Sallenthin Geschichte von Reetzow Geschichte von Reestow Geschichte von Quilitz Aus der Geschichte von Neuendorf Geschichte Netzelkow Geschichte Neppermin Aus der Geschichte von Morgenitz Geschichte von Mölschow Aus der Geschichte von Lütow Geschichte von Liepe Geschichte Labömitz Geschichte von Krienke Geschichte von Korswandt Geschichte Katschow Geschichte Kamminke Geschichte Kachlin Geschichte Gummlin Geschichte Görke Geschichte von Grüssow Geschichte Dewichow Dargen Geschichte Geschichte Bannemin Geschichte von Balm Geschichte Gellenthin Geschichte Ückeritz Aus der Geschichte von Benz Aus der Geschichte von Ulrichshorst Aus der Geschichte von Pudagla Geschichte von Garz Geschichte von Neeberg Geschichte von Krummin Chronik Trassenheide Geschichte von Seebad Bansin Geschichte und Zeittafeln Mellenthin Geschichte von Peenemünde Geschichte von Rankwitz Geschichte von Welzin Zeittafeln Geschichte von Stolpe Aus der Geschichte von Karnin Geschichte von Zecherin bei Usedom Geschichte von Gneventhin Chronik Wolgast Mecklenburg Vorpommern Geschichte der Stadt Usedom Chronik von Karlshagen Geschichte von Seebad Ahlbeck Geschichte von Koserow Geschichte Mönchow bei Usedom Geschichte von Swinemünde Geschichte Seebad Heringsdorf Chronik Zinnowitz Chronik Sauzin Insel Usedom Chronik Görke Chronik Bossin

Fahren Sie mit der Maus über die Karte um etwas über die Geschichte der einzelnen Orte auf Usedom und Wollin zu erfahren. Die beiden Ostseeinsel heute in Deutschland und Polen liegend, waren im Laufe der Geschichte immer eng verbunden.

Karte Wollin Polen Chronik Kaseburg Polen Chronik Werder Polen Chronik Pritter Polen Chronik Misdroy Polen Chronik Laatziger Ablage Polen Lebbin Polen Chronik Dievenow Polen Chronik Chronik Cammin Polen Chronik Wollin Polen Chronik Heidebrink Polen Chronik Osternothafen Polen Chronik Ostswine Polen Chronik Swinemünde Polen Chronik Dannenberg Polen Chronik Kolzow Polen Chronik Dargebanz Polen Chronik Kodram Polen Neuendorf Polen Warnow auf Wollin Polen Vietzig Wicko

Fahren Sie mit der Maus über die Karte um etwas über die Geschichte der einzelnen Orte auf Usedom und Wollin zu erfahren.

Gothen

Ortsteil Gothen von Heringsdorf 1960. Nur wenige Wohnhäuser standen damals im Dorf.

Heringsdorf FDGB Heim Solidarität

FDGB Heim Solidarität Heringsdorf kurz vor der Sprengung 1979. Gebaut wurde das große Hotel Kaiserhof Atlantik 1883 an der Promenade Heringsdorf.

1.Mai Ahlbeck

1. Mai Feier in Ahlbeck um 1970. Üblich waren in der DDR Zeit zum Internationalen Tag der Arbeiterbewegung größere Aufmärsche.

Bansin Seestraße 1975

Bansin um 1975. Teilweise sind die Häuser nach dem Ende der DDR Zeit abgerissen worden.

Denkmal auf dem Schlossberg Usedom Christentum

Denkmal auf dem Schlossberg in Usedom, welches an die Christianisierung 1128 erinnert. Errichtet wurde das Kreuz 1928 auf dem Burgwall.

Denkmal für schwedischen König in Peenemünde

Ab 1630 gehörten beide Inseln zu Schweden. Der schwedische König Gustav II. Adolf landete in Peenemünde mit einer Armee an. In Peenemünde erinnert heute ein Denkmal an der Kapelle an die Landung des schwedischen Königs. Übernachtet haben soll der Schwedenkönig an der Kirche in Kaseburg. Überlebt soll er den Feldzug nach meinen Kenntnissen aber nicht haben. Ab 1713 gehörten beide Inseln an der Odermündung zu Preußen. Ab 1824 reisten in Swinemünde die ersten Badeurlauber an. Ein Jahr später begann in Heringsdorf der Badebetrieb. 1876 wurde das Seebad Swinemünde an das Eisenbahnnetz angeschlossen. Vorher gab es schon eine Schiffsverbindung aus Stettin für die Anreise der Urlaubsgäste. In der Latziger Ablage wurde ein Hafen für die Anreise nach Misdroy mit Schiffen gebaut.

Beim Lesen von mehreren Büchern habe ich festgestellt, das sich die Angaben oft widersprechen. Wenn Sie es genauer wissen, würde ich mich über eine Email freuen, auch wenn Sie anderes Interessantes aus der Geschichte von den Inseln Usedom und Wollin wissen. Sollten sie noch alte Dias oder Fotos über die Insel Usedom oder Wollin besitzen, welche im Keller oder Dachboden verstauben und wissen nicht wohin damit, könnten sie sich gerne bei mir melden. Mit ihrem Einverständnis und ohne finanzielle Interessen von ihrer Seite könnte man die Bilder erhalten, um zu zeigen, wie es früher einmal war.

;