Bahnhof Dargen auf Usedom

Aus der Geschichte von Dargen auf Insel Usedom

1386 Erste Erwähnung in einer Urkunde.
ab 1648 gehört zu Schweden Pommern.
ab 1720 gehört zu Preußen.
15.5.1876 Eisenbahnanschluss Einweihung der Strecke Swinemünde Ducherow. Bahnhof Swinemünde.
1818 - 1945 gehört zum Landkreis Usedom Wollin.
2. Weltkrieg Der Hafen in Dargen wird zur Verschiffung von Munition genutzt. In der Mellenthiner Heide befand sich ein unterirdisches Munitionsdepot. Vom Hafen Dargen bis zur Mellenthiner Heide gab es eine Eisenbahnverbindung.
1945 -1952 Landkreis Usedom von 1945 bis März 1946 war Bansin Kreissitz danach bis 1952 Ahlbeck.
ab 1990 Zum Land Mecklenburg Vorpommern.
ab 1994 gehört zum Landkreis Ostvorpommern.
1997 Technikmuseum und Zweiradmuseum auf dem ehemaligen Gelände der BHG Bäuerliche Handelsgesellschaft wird eröffnet.
bis 2005 Der Ort gehörte bis dahin zum Amt Ahlbeck - Stettiner Haff.
21.01.2006 In Dargen wird ein neuer Wehrführer Jens- Peter Jager gewählt. Stellvertreter wurde Fred Labahn.
ab 4.9.2011 Landkreis Vorpommern-Greifswald mit Sitz in Greifswald.
1.1.2015 Ein Mindestbruttolohn pro Stunde von 8,50 Euro für Angestellte als Lohnuntergrenze wird eingeführt.
5.2015 Neues Feuerwehrfahrzeug Iveco Daily 70C17 konnte gekauft werden. Die Feuerwehr wurde in Görlitz gebaut.
Weitere Chroniken von Orten auf der Insel Usedom: Chronik Bossin und Chronik Prätenow.