Dewichow auf Usedom
Dewichow Usedom Fahrradtour am Hafen

Dewichow auf der Insel Usedom im Achterland

Dewichow liegt im ruhigen Usedomer Achterland am Krienker See. Dewichow wurde erstmals 1319 urkundlich als Diwachow erwähnt. Das Dorf auf der Insel Usedom war in vergangenen Zeiten ein Rittergut. Zurzeit leben im Ort rund 80 Einwohner. Landschaftlich liegt Dewichow im Naturpark Insel Usedom. Der ganze Park hat eine Fläche 59000 Quadratmetern und grenzt in seiner Ausdehnung an Polen. Im Ort gibt es einen kleinen Hafen mit überdachter Sitzgelegenheit am Krienker See. Im alten Gutshaus befinden sich nach einen Umbau Ferienwohnungen. In Morgenitz befindet sich eine sehenswerte Kirche. Mit dem Linienbus kann man in Richtung der Stadt Usedom fahren oder zu den Kaiserbädern an der Ostseeküste.

Dewichow Insel Usedom

Dewichow im ruhigen Usedomer Hinterland. Größere Einkaufsmöglichkeiten befinden sich einkaufen Usedom, am Bestem mit dem Auto zu erreichen. Der nächste Badestrand an der Oststee Strand Bansin. Eine Bademöglichkeit am Krinker See in Dewichow befindet sich am Hafen. Wer Liebhaber von geräucherten Fischen ist, sollte den Rankwitzer Hafen einen Besuch abstatten. Das Restaurant am Peenestrom ist unter Fischliebhabern beliebt.

Dewichow am Krienker See Insel Usedom

Dorfstraße von Dewichow. Da es in der Umgebung des Urlaubsdorfes im Achterland keine größeren Höhenunterschiede gibt, können auch Fahrrad Anfänger schöne Fahrradtouren unternehmen. Fahrradweg Balm Dewichow.

Dewichow Dorfstraße

Dewichow auf Usedom gibt es bisher noch keine größeren Hotels, sondern nur Vermieter von Ferienwohnungen unter anderem am ehemaligen Rittersitz am Gutshaus. Da das Dorf in einiger Entfernung zu Ostsee liegt, sind die Preise zum Übernachten im Algemeinen etwas günstiger. Vom Dorf führt ein interessanter Wanderweg vorbei am Naturschutzgebiet Gosim nach Balm, wo sich ein Golfplatz befindet.