alte Eisenbahn auf Bahnhof Heringsdorf
historischer Eisenbahnwaggon Bahnhof Heringsdorf
Eisenbahnwaggon am Bahnhof in Ahlbeck

Aus der Geschichte der Eisenbahn Insel Usedom

Ohne einen Anschluss der Insel Usedom und der polnischen Insel Wollin an das deutsche Eisenbahnnetz, wären die Seebäder an der Ostseeküste nicht für den Massentourismus, vor beginn des Autoverkehrs, günstig erreichbar gewesen. Ein großer Einschnitt für den Eisenbahnverkehr waren die Folgen des 2. Weltkriegs. Durch die Sprengung der Hubbrücke Karnin über den Peenestrom gab es keine direkte Eisenbahnverbindung mehr, ohne in Wolgast umzusteigen. Dadurch gab es längere Reisezeiten aus Berlin als vor dem 2.Weltkrieg, mit einer Reise im Schnellzug nach Swinemünde. Zwar kann man heute über die Peenebrücke Wolgast mit dem Zug fahren, aber die Fahrzeiten in das polnische Seebad Swinemünde sind immer noch deutlich länger.

Erste Initiativen zum Wiederaufbau der Eisenbahnlinie von Ducherow nach Heringsdorf gab es schon zu DDR-Zeiten. Gescheitert ist der Wiederaufbau bis heute wohl immer an den Kosten. Fast jeder Urlaubsgast, der die Ostseeinseln besuchen möchte, hat in der heutigen Zeit ein Auto, auf das wohl die wenigsten im Urlaub verzichten möchten. Ich denke damit sinken auch die Chancen die Eisenbahnlinie rentabel betreiben zu können. Natürlich wünschen sich viele einen Wiederaufbau der Eisenbahnlinie, um den Stau auf den Straßen der Ostseeinsel zu verringern. Die ehemaligen Bahnhöfe, wie der Bahnhof in der Stadt Usedom und die Hubbrücke über den Peenestrom sind auch heute noch zu sehen, nur die Schienen fehlen seit dem Ende des 2.Weltkriegs bisher immer noch. Ob doch mal wieder Züge auf der ehemaligen Strecke Ducherow Swinemünde fahren? Ich glaube nicht mehr daran.

1.11.1863 Wolgast erhält Eisenbahnanschluss.
Anfang 1873 beginn Bauarbeiten Eisenbahnstrecke Ducherow Swinemünde.
Ende 1875 Fertigstellung Drehbrücke bei Karnin für die Eisenbahnstrecke nach Swinemünde.
15.5.1876 Züge fahren von Swinemünde nach Ducherow.
Januar 1878 Gleisverbindung zum Swinemünder Hafen.
August 1893 Beginn Bau der Strecke Swinemünde Heringsdorf.
1.7.1894 von Swinemünde nach Heringsdorf Eröffnung.
1.7.1908 zweigleisig von Swinemünde nach Heringsdorf.
1.6.1911 Eröffnung von Heringsdorf nach Wolgast Hafen.
12.1933 Die Drehbrücke über den Peenestrom wurde abgebaut und danach die Karniner Hubbrücke fertiggestellt. Dadurch konnten die Eisenbahnzüge aus Richtung Berlin die Brücke mit einer maximalen Geschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde Überquerren.
28.07.1937 von Zinnowitz nach Peenemünde.
Oktober 1940 ein Akku Triebfahrzeug fährt auf der Peenemünder Werkbahn.
1941 Ab diesem Jahr keine öffentlichen Schnellzüge und Eilzüge zwischen Berlin und der Insel Usedom.
15.4.1943 Elektrischer Betrieb auf der Strecke Zinnowitz Peenemünde.
28.4.1945 Sprengung der Karniner Hubbrücke, dadurch gibt es keine Verbindung mehr zum Festland.
Dezember 1945 Zwischen Wolgaster Fähre und Ahlbeck verkehrt 3-mal in der Woche nach dem 2. Weltkrieg ein Zug.
Frühjahr 1946 Einstellung des elektrischen Zugbetriebes Zinnowitz Peenemünde.
Dezember 1946 Fährverbindung Wolgast Hafen nach Wolgast Fähre.
1948 Demontage Gleis Garz bis Swinemünde. Die Strecke wurde noch genutzt für den Transport von Reparationsgütern in die Sowjetunion..
Mai 1966 Die Dampflok Baureihe 86 war auf der Insel im Einsatz. Ab 1928 wurden die ersten Dampfloks der Baureihe 86 für die Deutsche Reichsbahn gebaut. Auf Usedom erhielten diese Dampfloks Windleitbleche.
1986 Fährschiff Stralsund kann nur noch mithilfe eines Schleppers die Fährverbindung zur Insel Usedom aufrechterhalten.
17.3.1989 von Züssow bis Wolgast können E-Loks fahren.
16.5.1990 Die Karniner Hubbrücke sollte verschrottet werden. Dank Protesten konnte die Brücke als Denkmal erhalten werden.
7.6.1990 Karniner Hubbrücke wird technisches Denkmal.
30.11.1990 Einstellung Güterverkehr zwischen Ahlbeck und Wolgaster Fähre.
1945 bis 1990 Fährschiff "Stralsund" pendelte zwischen der Insel Usedom und Wolgast. Hauptsächlich wurden Güterwagen übergesetzt. Auch der Transport der Loks und Personenwaggons, die für die Insel Usedom benötigt wurden, fand hier statt. Das Fährschiff kann im Museumhafen Wolgast besichtigt werden.
22.9.1994 Beginn Bau der kombinierten Straßen Bahn Brücke in Wolgast.
21.12.1994 Gründung der Usedomer Bäderbahn.
1.6.1995 Die Usedomer Bäderbahn übernimmt das Streckennetz auf der Insel Usedom.
1995-1997 47 Millionen Mark investiert die Usedomer Bäderbahn in die Modernisierung der Gleisanlage.
1996 Der Zinnowitzer Bahnhof erhält ein 3. Bahnsteig.
8.6.1997 Eröffnung der neuen Strecke von Ahlbeck bis zur Grenze nach Polen mit einer sogenannten Ferkeltaxe.
1997 Neue Haltepunkte der UBB in Neuhof, Stubbenfelde und Ahlbeck - Grenze.
2000 In Heringsdorf wird ein neuer Betriebshof der UBB eingeweiht. 14 neue Niederflur-Gelenktriebwagen GTW 2/6 werden angeschafft. Dadurch wurden die alten Triebwagen der Baureihe 771/971 abgelöst.
26.5.2000 Über die Brücke Wolgast fahren wieder Züge, damit hat die Insel Usedom nach 55 Jahren eine direkte Verbindung mit der Eisenbahn.
15.12.2002 Die Usedomer Bäderbahn fährt von Ahlbeck bis nach Barth in Vorpommern.
7.11.2005 Swinemünde, Pommerania und UBB unterschreiben einen Vertrag zur Gleisverlängerung von Ahlbeck bis nach Swinemünde.
24.7.2006 Die UBB erhält einen Pachtvertrag über 30 Jahre für die Grundstücke zur Gleisverlängerung von Ahlbeck nach Swinemünde.
2009 Einweihung neuer Bahnhof in Swinemünde, Gleisverlängerung vom Bahnhof Grenze Ahlbeck.
9.04.2010 Aktionsbündnis für den Wiederaufbau Karniner Brücke wird gegründet.
31.07.2010 Ein ICE wird auf den Namen des Ostseebades Heringsdorf getauft. Werbung für die Urlaubsinsel Usedom.
1.6.2011 Einweihung Bahnstation Neu Pudagla.
12.2017 DB Regio übernimmt das Streckennetz der Usedomer Bäderbahn nach einer Europa weiten Ausschreibung.
Ferkeltaxe auf dem Bahnhof Heringsdorf

Abgestellte Ferkeltaxen auf dem Heringsdorfer Bahnhof. In Karnin, auf der Strecke von Ducherow bis Heringsdorf gab es einmal ein Eisenbahnmuseum. Leider wurde das Museum aufgelöst.

Alter Bahnhof Swinemünde heute Wohnhaus

Der ehemalige Hauptbahnhof von Swinemünde. Heute befinden sich im Bahnhofsgebäude Wohnungen. Der Güterschuppen wird als Lager genutzt.

Eisenbahnbrücke Neuhof auf Usedom mit Ferkeltaxe

Eisenbahnbrücke Neuhof mit Ferkeltaxe. Diese Brücke wurde durch eine neue Überquerung ersetzt.

Bahnhof Karnin bei Usedom

Bahnhof Karnin an der Eisenbahnstrecke von Ducherow nach Heringsdorf. Im Bahnhofsgebäude befand sich einmal eine Ausstellung über die Geschichte der Eisenbahn auf Usedom.

Bahnhof Stadt Usedom, heute Sitz Touristinformation und Naturparkaustellung

Bahnhof Stadt Usedom. Zurzeit befindet sich im Haus die Touristinformation und eine Naturpark Ausstellung.