Insel Görmitz Usedom Ferienhaus

Geschichte von Görmitz auf der Insel Usedom

1400 ? Kauf der Insel Görmitz für 80 Mark durch das Zisterzienser Nonnenkloster in Krummin.
um 1850 lebten auf der Insel 24 Einwohner Fischer und Landwirtschaft wurde betrieben.
1937 Dr. Kerkhoff aus Düsseldorf kauft die Insel Görmitz.
ab 1945 Nach dem Ende des 2. Weltkrieges siedelten Kriegsflüchtlinge auf der Insel im Achterwasser und betrieben Landwirtschaft.
1965 Die Insel Görmitz wird mit einem Damm zum Festland verbunden. Auf der kleinen Insel wird nach Erdöl gebohrt und gefunden. Danach wurde einige Jahre Erdöl gefördert.
Bis 1.1. 2005 gehörte die Insel zu Lütow Amt Wolgast-Land.
Kinderferienlager Görmitz auf Usedom
Reste Kinderferienlager Nachrichtenelektronik Greifswald um 2000.
Juli 2006 Siemens AG verkauft die Insel Görmitz an die Gesellschafter der Wertgrund Insel Görmitz GmbH. OZ 4.8.2006
ab 4.9.2011 ab 4. 9. 2011 Landkreis Vorpommern-Greifswald mit Sitz in Greifswald
1.1.2015 Ein Mindestbruttolohn pro Stunde von 8,50 Euro für Angestellte als Lohnuntergrenze wird eingeführt.
4.2015 Damm von der Insel Usedom zur Insel Görmitz wird zurückgebaut. Dafür werden rund 85 000 Tonnen Sand bewegt. Danach ist Görmitz im Achterwasser nur noch mit einer Fähre erreichbar.
12.2016 Der Damm zur Insel Görmitz wurde abgebaut. Dadurch ist wieder eine Insel ohne Festlandverbindung entstanden.

Weitere Chroniken von Orten aus der Umgebung auf der Insel Usedom und Vorpommern Ostseeküste

Chronik Netzelkow | Chronik Lütow | Cronik Zinnowitz | Chronik Krummin | Chronik Neuendorf | Übersicht Chroniken | Chronik Neeberg |