Gothensee auf Usedom Schwäne
Gothensee auf Usedom Schwan

Das NSG Gothensee bei Gothen auf Insel Usedom

Der Gothensee ist rund 600 Hektar groß und ist damit der größte See auf der Insel Usedom. Das Naturschutzgebiet ist in der letzen Eiszeit entstanden. Der Gothensee hat einen Abfluss durch den 1818 gebauten Sackkanal, welcher am Hundestrand in die Ostsee mündet. Durch den Kanal sollte das Gebiet um den See trockengelegt werden, um besser landwirtschaftlich genutzt werden zu können. Einige Jahre ab 1860 war der Gothensee ohne Wasser. Die Kosten für die Pumpen standen aber in keiner ökonomischen Relation zu dem Nutzen. Nach 1890 lief der Gothensee wieder voll Wasser. Aus der Zeit stammen einige Dämme, die durch den See führten und heute noch zu erkennen sind. Das Gewässer ist maximal 2 Meter tief. Mit Fernglas und Kamera können Naturfreunde am Naturschutzgebiet interessante Stunden erleben.

Gothensee Insel Usedom

Blick über den Gothensee aus Richtung Neuhof auf Dorf Bansin. Weitere Dörfer auf Usedom, die am Ufer des Sees liegen, sind Reetzow und Ulrichshorst. Ringelnatter, seltene Insekten und eine reichhaltige Pflanzenwelt sind im Naturschutzgebiet vorhanden. Sie sollten aber bei Exkursionen auf den Wegen bleiben, um die Tierwelt und Pflanzenwelt nicht weiter zu stören.

Gothensee Insel Usedom Landwirtschaft

Die Wiesen am Gothensee bei Gothen werden von der Landwirtschaft zur Tierzucht genutzt. Übersicht Naturschutzgebiete. Der Gothensee steht seit 1967 unter Naturschutz. Am See lassen sich viele Tiere und Pflanzen beobachten, Graugans, Rohrweihe, Haubentaucher, Höckerschwäne, die seltenen Trauerseeschwalben, viele Kormorane, die Bartmeise, Beutelmeisen, Rohrdommel, manchmal hat man Glück und kann einen Seeadler beim Fischfang beobachten.

Insel Usedom Blick über den Gothensee

Ein Blick von Dorf Bansin über den See. Im Hintergrund sind Heringsdorf und der Fernsehturm in Neuhof zu sehen. Der Turm steht auf dem Schulberg, wo sich eine Wohnsiedlung befindet. Der See darf nicht mit Booten befahren werden. Das Ufer ist mit Schilf bewachsen, der Bruchwald besteht aus Erlen, Birken und Kiefern. Weitere Naturschutzgebiete auf Usedom: Gothensee Dorf Bansin und Naturschutzgebiet Mümelkensee.

Gothensee auf Usedom Ferienhaus

In den letzen Jahren wurden auch am Gothensee auf Usedom viele neue Übernachtungsmöglichkeiten geschaffen. Besonders viele Ferienhäuser in der Nähe des Gothensees befinden sich in Dorf Bansin. Im Ortsteil Neuhof von Heringsdorf befindet sich das Hotel am Gothensee als Schlaffmöglichkeit.