Häfen, Marinas Usedom, Wollin Polen Übersicht

Auf der Insel Usedom soll es über 25 kleine oder größere Häfen geben. Manche Anlegestelle an der Ostseeküste dient nur dazu einen privaten Angelkahn abzustellen, aber auf den beiden Ostseeinsel in Deutschland und Polen gibt es auch größere Marinas. Auf Usedom gibt es nur die Häfen Swinemünde, Peenemünde Nord und auf der Insel Wollin den Hafen Dievenow, welche direkt an der Ostseeküste liegen. Neu ist die Marina in Swinemünde Polen, welche auch modernsten Ansprüchen genügt. Der ehemalige Hafen der baltischen Rotbannerflotte wurde für touristische Zwecke gründlich saniert. In der polnischen Marina gibt es eine Tankstelle für Motorschiffe und alles, was man so als Bootsführer an Ausrüstung braucht, wie Strom, Wasser, eine und eine Hafengaststätte. Die Anlegestelle im Hinterland der Seebäder in Stagniss wurde im Jahr 2010 modernisiert, so das jetzt auch Segler mit etwas größeren Tiefgang anlegen können.

Hafenkarte Usedom Hafen Soldemin Sulomino Insel Wollin Haff Polen Hafen Gristow Dievenow Camminer Bodden Zalew Kaminski Hafen Gummlin Stettiner Haff auf Usedom Bootshafen Zempin Achterwasser Bootshafen Koserow Achterwasser Insel Usedom Hafen Balm Wasserwanderrastplatz Balmer See Hafen Cammin Kamin Pomorski Hafen Ostklüne Oderhaff Einfahrt Usedomer See Hafen Wollin an Dievenow Dziwna Polen Hafen Dewichow Krienker See Hafen Ückeritz Achterwasser Surfschule Leuchtturm Neuendorf Wiselka polnische Ostseeküste Leuchtturm Swinemünde Polen Ostsee Ostswine Mole Hafeneinfahrt Dievenow Dziwna Hafen Neeberg Achterwasser Hafen Zecherin bei Wolgast Peenestrom Hafen Dargen Oderhaff Insel Usedom Hafen Stolpe Stettiner Haff Hafen Usedom am Usedomer See Hafen Westklüne Stettiner Haff Hafen Karnin Peenestrom Insel Usedom Hafen Rankwitz Peenestrom mit Fischgaststätte Hafen Stagniss Achterwasser bei Ückeritz Hafen Krummin Marina Achterwasser  Hafen Wolgast Peenestrom Hafen Peenemünde Peenestrom Hafen Peenemünde Nord Hafen Netzelkow Halbinsel Gnitz Hafen Karlshagen Hafen Kamminke Kleines Haff Insel Usedom Mole Hafeneinfahrt Swinemünde Hafen Zinnowitz Marina Zinnowitz Hafen Swinemünde Polen Hafen Heidebrink am Camminer Bodden Polen Hafen Dievenow Dziwnow Polen Hafen Ziemitz auf Usedom am Peenestom Hafen Paske Seglerhafen Karnin am Peenestrom Hafen Lütow

Fahren Sie mit der Maus über die Hafenkarte von Usedom. Am Achterwasser wurde die Marina Zinnowitz mit einem neuen Sanitärgebäude und neuen Anlegestellen ausgestattet. Im Hafen Karlshagen am Peenestrom werden Ferienwohnungen mit Blick auf die Marina an Urlaubsgäste vermietet. Einen Campingplatz am Hafen gibt es in Stagniß bei Ückeritz am Achterwasser. Alle Seebrücken besitzen einen Anlegesteg zum Festmachen von Ausflugsschiffen. Dort können aber nur wenige Schiffe anlegen und es gibt keine Versorgung und Entsorgung.

Hafenkarte Wollin Polen polnische Ostseeküste Swinekanal Enfahrt mit Mole Stettiner Haff Lebbin Hafen Stettiner Haff Polen Kalkofen Hafen Vietzieger See Polen Haferhorst Hafen Vietzieger See Polen Hafen Cammin Polen Hafen Dievenow Polen Hafen Wollin Polen an der Dievenow Stettiner Haff U-Boothafen Swinemünde Polen Swinemünde Seglerhafen Kaiserfahrt Swinemünde Hafen Kaseburg Heidebrink Hafen am Camminer Bodden Erdgashafen Swinemünde Hafen Zirzlaff an Dievenow Marina Dievenow

Fahren Sie mit der Maus über die Hafenkarte von Wollin polnische Ostseeküste.

Hafen Usedom am Stettiner Haff

Der Stadthafen von Usedom am Usedomer See. Die Einfahrt erfolgt vom Stettiner Haff über Klüne. Geplant ist der Ausbau des Hafens. Bisher reicht der Tiefgang für größere Schiffe nicht aus. Wer einen Landgang machen möchte, die Stadt Usedom ist sehenswert. In Usedom im Stadthafen gibt es einen Anbieter, welcher Segeltouren auf dem Achterwasser und im Oderhaff anbietet. Vorhanden ist ein Bootsverleih in der Stadt im Achterland von Usedom.

Marina Karlshagen Usedom

Marina Karlshagen eignet sich auch für Wasserwanderer. Es besteht die Möglichkeit eine Ferienwohnung zu Mieten und in der Hafengaststätte während des Landgangs zu Essen. Im Seebad sind gute Einkaufsmöglichkeiten vorhanden. Fast an der Marina befindet sich ein Fahrradweg, welcher sich für Ausflüge in die Umgebung eignet.

Marina Swinemünde Usedom

Die Marina in Swinemünde ist modern ausgestattet und liegt an der Swine. Der Jachthafen befindet sich fast im Stadtzentrum von Swinemünde. Die Wassertiefe ist für größere Schiffe geeignet. Umgebaut wurde ein Stützpunkt der ehemaligen sowjetischen Rotbannerflotte. Bis zur Ostsee ist es nur ein kurzer Weg auf der Swine von der polnischen Marina an der Swinemündung. Eine Surfschule und Segelschule befindet sich am Hafen Ückeritz. Dort kann man einen Sportbootführerschein See und Segelgrundschein im Urlaub machen. Im Hafenbereich von Ückeritz befindet sich die kleine Hotelpension Knatter als Übernachtungsmöglichkeit. In Balm, wo sich der Golfplatz auf Usedom befindet, wurde das kleine Hafenbecken ausgebaut und eignet sich jetzt besonders für Wasserwanderer. Toilettenanlagen sind vorhanden und in der Gaststätte alte Schule kann man essen gehen.

Hafen in Kalkofen am Stettiner Haff Polen

Ganz neu ist die Marina in Kalkofen auf der Insel Wollin am Stettiner Haff. Der Hafen ist sehr modern und mit allem ausgestattet, was ein Wassersportler im Urlaub braucht. Ausflüge sind nach Misdroy möglich.

Hafen Swinemünde in Polen

Der Hafen Swinemünde ist der größte Umschlaghafen in der Region Usedom Wolin. Von hier aus legen die großen Schwedenfähren nach Skandinavien ab. Von der Uferpromenade in Swinemünde kann man das Auslaufen der Fähren beobachten.

Im Gespräch ist öfters mal in den Medien der Bau einer neuen Ostseemarina an der Seebrücke Heringsdorf als neue touristische Attraktion. Auch der Schlonnsee in Bansin sollte schon eine Verbindung zu Ostsee erhalten, und dann als Marina dienen. Bisher haben diese Vorhaben noch keine Mehrheit bei den Einwohnern Usedoms gefunden, besonders wenn man bedenkt, dass es in der Umgebung schon Häfen gibt.