Heringsdorf auf Usedom Bahnhof mit Eisenbahn
Bahnhof Heringsdorf auf Usedom ehemaliges Wohnhaus der Bahnangestellten
Heringsdorf auf Usedom alter Eisenbahnwaggon

Bahnhof Heringsdorf Anreise Insel Usedom

Heringsdorf hat einen Bahnanschluss seit dem Jahr 1894. Mit der Eisenbahn war das Seebad Heringsdorf nur noch rund 3 Stunden von Berlin entfernt. Für die Entwicklung des Tourismus war die Bahn ein großer Fortschritt, die Übernachtungen von Urlaubsgästen in Heringsdorf stiegen und es wurden viele neue Hotels und Pensionen in Heringsdorf gebaut. Bis zum Ende des 2. Weltkrieges 1945 gab es eine direkte Zugverbindung von Berlin nach Heringsdorf über Karnin, bevor die Eisenbahn Hubbrücke gesprengt wurde. Danach gab es nur eine Fährverbindung in Wolgast für die Eisenbahn zur Insel Usedom, bis zum Jahr 2000, als die Bahn über eine neue Brücke über den Peenestrom zum Festland fahren konnte. Das historische Fährschiff ist im Museumshafen Wolgast zu besichtigen. Nach dem Neubau der Brücke in Wolgast über den Peenestrom gibt es wieder in den Sommermonaten eine direkte Bahnverbindung nach Berlin.

Bahnhof Seebad Heringsdorf Insel Usedom

Der Bahnhof in Heringsdorf ist ein Kopfbahnhof. Beim Bau waren in gerader kürzester Linie Richtung Bansin die Tennisplätze im Wald im Wege. Die Besitzer wollten die Tennisanlage nicht verkaufen. So wurden die Schienen um den Präsidentenberg verlegt, rund 3 Kilometer länger als die kürzeste Strecke zum Bahnhof Bansin. In der Anfangszeit der Eisenbahn wurden nicht nur Passagiere mit der Usedomer Eisenbahn transportiert, sondern auch Güter, wie zum Beispiel Kohlen. Bis zum Ende der DDR Zeit befand sich am Bahnhof ein Kohlehandel. Von dort wurde das Heizmaterial mit Pferdefuhrwerken zu den Abnehmern im Seebad verteilt.

Bahnhof Heringsdorf auf der Insel Usedom

Ein Zug der Bäderbahn auf Usedom UBB macht im Heringsdorfer Bahnhof halt. In der Sommersaison gibt es mehrere Buslinien mit dem Fernreisebus zur Anreise in Heringsdorf. In der Regel sind die Fahrzeiten mit dem Bus kürzer als mit der Eisenbahn. Buslinien gibt es aus unter anderem aus Richtung Dresden, Berlin, Hamburg und Zwickau. Vor dem Bahnhof befindet sich eine Haltestelle vom Linienbus. Dieser Bus fährt auf einem Rundkurs mehrere Hotels und Pensionen in den Kaiserbädern an.Weiterhin fährt die Usedomer Bäderbahn über Stralsund bis nach Barth und in die polnische Stadt Swinemünde.

Bahnhof Heringsdorf Parkplatz

Für Bahnumsteiger ist ein Parkplatz vor dem Bahnhof Heringsdorf vorhanden. Das Bahnhofsgebäude in Heringsdorf konnte umfangreich saniert werden. Geschichte Eisenbahn Usedom.

Bahnhof Heringsdorf alter Eisenbahnwagon

Preußischer Abteilwagen Baujahr 1902 Gebrüder Hoffman aus Breslau. Für Liebhaber historischer Eisenbahntechnik stehen einige Fahrzeuge auf dem Bahnhof, welche durch eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme ABM aufgearbeitet wurden. Geplant war wohl mal die alten Eisenbahnwaggons über die Insel Usedom fahren zu lassen.

Historische Eisenbahn Heringsdorf Insel Usedom

Ferkeltaxi und andere Eisenbahntechnik sind am Bahnhof von Heringsdorf abgestellt. Weitere Bahnhöfe auf der Insel Usedom: Bahnhof Ahlbeck und Bahnhof Bansin.

Heringsdorf Bus zur Übernachtungsmöglichlkeit

In Heringsdorf verkehrt vom Bahnhof ein Bus, der zwischen den Kaiserbädern verkehrt. Der Ortsbus fährt über die Grenze nach Polen bis zur Fähre Swinemünde Swinoujscie. In der Sommersaison verkehrt der Linienbus häufiger als im Winterfahrplan. Vom Bahnhof kann man mit dem Bus viele Hotels und Ferienwohnungen erreichen.

Kaiserbäderbahn Heringsdorf Bimmelbahn

Die Kaiserbäderbahn verkehrt zwischen den Seebädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin, den Kaiserbädern. Der Fahrer der Kleinbahn erzählt während der Fahrt etwas über die Geschichte der Badeorte.

Fahrplan Auskünfte Insel Usedom Bus und Bahn

Fahrplanauskunft Bahn Heringsdorf: 038378-27132
Fahrplanauskunft Heringsdorf Linienbus: 038378-33630