Karlshagen auf Usedom Kirche

Kirche Karlshagen Insel Usedom Vorpommern

Am 22. 7. 1909 wurde der Kaufvertrag über den Bauplatz für ein neues Gotteshaus in Karlshagen im Inselnorden abgeschlossen. Der Grundstein für die Kirche wurde am 21.09.1911 gelegt. Am 7. 5. 1912 kamen die Glocken. Die Kirche Karlshagen im Inselnorden wurde am 2. 7. 1912 eingeweiht und gehört damit zu den jüngsten Kirchen auf der Insel Usedom. Am 17. 08. 1943 wurde das kirchliche Haus durch einen nächtlichen Bombenangriff auf die Raketenversuchsanstalt in Peenemünde zerstört. Nach dem Ende des 2. Weltkrieges zu DDR Zeiten konnte das Gotteshaus 1951 wieder aufgebaut werden und 1991 saniert werden. In der Urlaubssaison kann das Haus besichtigt werden. 1991 wurde die Kirche renoviert. Ein Nagelkreuz, als Zeichen, das die Kirchengemeinde Mitglied in der Nagelkreuzgemeinschaft ist, hängt in der Kirche aus.

Kirche Karlshagen Insel Usedom

Weitere Kirchen in der Umgebung in der Nähe: Kirche Krummin und Kirche Peenemünde.

Kirche Karlshagen mit Haupteingang Insel Usedom

1974 wurde die Kirche durch einen Eisenzaun eingezäumt. Kirchen Übersicht. Diese Kirche ist eine Saalkirche und deshalb vielfältig für Veranstaltungen nutzbar. Parkplätze für Besucher der offenen Kirche befinden sich in der Nähe.