Karnin Usedom mit Hotel im Leuchtturm
Karnin Usedom Hubbrücke über den Peenestrom

Karnin Insel Usedom Mecklenburg Vorpommern

Karnin wurde erstmalig im 12. Jahrhundert erwähnt. Verwaltungsmäßig gehört das Dorf zur Stadt Usedom. In Karnin auf Usedom leben rund 80 Einwohner. In der Ansiedlung wurden mehrere neue Ferienhäuser mit Ferienwohnungen gebaut unweit vom Hafen Karnin. Vom Dorf verkehren Linienbusse nach der Stadt Usedom. Von dort könnte man mit dem Bus weiterfahren in Richtung Bahnhof Anklam mit Anschlussmöglichkeit an die Deutsche Bahn. Weitere Busverbindungen führen von Usedom in das Seebad Heringsdorf. Zu empfehlen ist aber die Anreise mit dem PKW und Fahrrädern, da die öffentlichen Verkehrsmittel relativ selten fahren.

Insel Usedom Karnin Ferienwohnungen an Dorfstraße

Der Ort eignet sich als Urlaubsort für Naturliebhaber. Durch das Dorf führt der Fahrradweg Ahlbeck - Anklam. Der Radweg im Hinterland von Usedom führt oft in der Nähe des Stettiner Haffs entlang und eignet sich gut für Fahrradausflüge ohne viel Verkehrslärm.

Karnin auf Usedom Feriensiedlung am Hafen

Karnin kleine Feriensiedlung mit Ferienhäusern am Peenestrom. Gute Einkaufsmöglichkeiten gibt es in der Stadt Usedom in rund fünf Kilometer Entfernung Einkaufen Usedom an der Bundesstraße 110. Größere Geschäfte gibt es in Anklam.

Karnin auf Usedom am Peenestrom

Karnin mit Briefkasten der Post. Der nächste Badestrand an der Ostseeküste befindet sich in Strand Ahlbeck. Die Fahrt auf dem Radweg wäre aber verhältnismäßig lange.

Weitere Dörfer in der Umgebung Zecherin und Kölpin.

Karnin auf Usedom Restaurant

In der Nähe des Hotels im Lotsenturm liegt die Haffschenke. An der Gaststätte befinden sich einige Stellplätze für Wohnmobile. Dort kann man gut essen gehen. Zum Jahresende findet eine Silvesterfeier im Restaurant statt. Übrigens gibt es schon seit 1892 eine Haffschänke in Karnin.

Karnin Usedom Ferienhaus mit Ferienwohnungen

Schönes Ferienhaus in Karnin in der Nähe vom Hafen.

Karnin Insel Usedom Hotel im Leuchtturm Lotsenturm

Bekannt wurde das Dorf durch die Hubbrücke und den Leuchtturm. Der Lotsenturm ist zusammen mit der Hubbrücke die Sehenswürdigkeit von Karnin. Der Turm wird oft mit einem Leuchtturm verwechselt. Gebaut wurde das Leuchtfeuer im Jahre 1938, die Höhe beträgt 21,60 Meter, an der dicksten Stelle hat er einen Durchmesser von 4,80 m. Lotsen aus Swinemünde gingen nach Passage der Kaiserfahrt in Karnin von Bord. Lotsen aus Karnin begleiteten die Schiffe weiter durch den Peenestrom in Richtung Wolgast. Mit dem Zug vom Bahnhof Wolgast sind die Lotsen wieder zum Ausgangspunkt gekommen.

Ȇbernachtung in Karnin mit Booking.com

Damals fuhren Züge von Wolgast bis Karnin über Heringsdorf. Heute werden im Peenestrom keine Schiffslotsen mehr gebraucht und der Aussichtsturm wurde als Schlafmöglichkeit der Luxusklasse umgebaut. Zurzeit befindet sich im Lotsenturm von Karnin auf Usedom eine exklusive Ferienwohnung, welche auch gemietet werden kann. Die Ausstattung des kleinen Hotels im ehemaligen Lotsenturm ist hervorragend. Für Silvester, über Weihnachten und zu den anderen Feiertagen Ostern, sollte man aber rechtzeitig buchen, weil die Ferienunterkunft bei den Urlaubsgästen sehr beliebt ist und meistens schon lange im voraus ausgebucht ist.

Weitere Orte in der Umgebung auf der Insel Usedom im Usedomer Winkel und Vorpommern Ostseeküste

Westklüne | Ostklüne | Welzin | Vossberg | Zecherin | Kölpin | Mönchow | Gneventhin | Gellenthin | Stolpe | Paske |