Kodram auf Wollin Polen

Chronik von Kodram Kodrab Insel Wollin

1477 erste urkundliche Erwähnung einer Familie Kagen
1560 sollen im Ort 15 Bauern angesiedelt worden sein.
1648 Die Insel Wollin gehört und damit auch Kodram gehört zu Schwedisch-Vorpommern.
1686 Eine Ziegelei wird in Kodram erwähnt. 15 000 bis 20 000 Ziegel sollen hergestellt worden sein.
1721 gehört zu Preußen.
1800 Das Amt Wollin wird nach Kodram verlegt.
1818 Kreis Usedom-Wollin mit der Kreisstadt Swinemünde
1871 Gehört der Ort zum Deutschen Reich.
1937-1945 neuer Name Kodram davor Codram
1945 Nach dem Ende des 2. Weltkriegs gehört die Ansiedlung zu Polen und heißt ab jetzt Kodrab.
2006 151 Einwohner leben im Dorf
8.2012 Modernisierung einer Kindertagesstätte