Koserow Streckelsberg Radweg
Koserow Streckelsberg auf UsedomLeberblume
Koserow Streckelsberg auf UsedomLeberblume

Der Streckelsberg in Koserow auf Insel Usedom

Der Streckelsberg ist 58 Meter hoch und liegt zwischen Koserow und Kölpinsee an der Ostsee. Durch Wellen und Wind, besonders nach den starken Herbst Stürmen, wurde der Streckelsberg in den letzten 300 Jahren rund 250 Meter abgetragen. 1895-97 wurde unterhalb des Streckesberges die erste Schutzmauer gegen Landabtragung gebaut. Meistens haben diese Mauern den Kräften der Natur nicht lange standgehalten. Die Steine für den neusten Wellenbrecher wiegen 3- 7 Tonnen und kommen aus Bornholm und Roedby. Der Seeräuber Klaus Störtebeker soll sich einer Sage nach, vor vielen Jahren am Streckelsberg versteckt haben. Zurzeit kann man Störtebeker bekanntlich ja wieder auf Rügen in Ralswieck erleben.

Ostseeinsel Usedom Streckelsberg

Seit 1961 steht der Streckelsberg unter Naturschutz. Der Aufstieg lohnt sich auf jeden Fall. Sie haben einen herrlichen Ausblick bis zur Insel Rügen, zur Greifswalder Oie und zur polnischen Insel Wollin nach Misdroy.

Ostsee Koserow Blick vom Streckelsberg

Blick von der Kliffkante auf die Ostsee. Der Schutzwall aus großen Steinen soll den Sandabtrag vom Streckelsberg verhindern. Vor der Küste von Koserow soll die Stadt Vineta gelegen haben. Der Pfarrer Wilhelm Meinhold aus Koserow schrieb 1843 nach alten Kirchenbüchern den Roman "Die Bernsteinhexe".

Insel Usedom Streckelsberg in Koserow

Im Hintergrund ist die Seebrücke von Koserow zu sehen. Die Buhnen, welche aus Kieferholz bestehen dienen dem Küstenschutz. Sie sollen eine weitere Landabtragung verhindern. Durch Wintereis und starke Stürme werden sie oft beschädigt und müssen deshalb regelmäßig erneuert werden.

Streckelsberg Koserow Insel Usedom Blick von der Seebrücke

Blick von der Seebrücke in Koserow auf den Streckelsberg im Winter. Auf dem Berg befindet sich ein Turm mit Antennen. Weitere Aussichtsberge in der Umgebung: Langer Berg Bansin und Weißer Berg Gnitz.

Streckeslberg Aussicht auf das Meer

Sitzbank mit Aussicht auf das Meer.

Koserow Streckelsberg Küstenschutz

Die Ostseeküste unterhalb des Streckelsberg ist besonders durch Sandabtrag gefährdet. Deshalb muss viel Geld in den Küstenschutz investiert werden. Neben Buhnen aus Holz werden auch Steinwälle, welche die Erosion verhindern sollen, aufgeschüttet.