Kirche Krummin mit Turm

Die Michaelis Kirche von Krummin Insel Usedom

Die Grundsteinlegung für die Kirche Krummin soll wahrscheinlich im Jahre 1230 liegen, damit zählt sie zu den ältesten Kirchengründungen auf Usedom. Die Kirche erhielt in den Jahren 1856-57 das heutige gotische Aussehen, z. B. wurde der Kirchenturm für die Glocken gebaut. Veranlasser für diese Baumaßnahmen soll Friedrich Wilhelm der III gewesen sein, der preußische König. Auf der Kirchenglocke aus dem Jahr 1837 steht der Name des Pastors Johann Wilhelm Meinhold, welcher Pfarrer in der Krumminer Kirche war, er schrieb den Roman "Die Bernsteinhexe". Ein schönes Buch über die Insel Usedom aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Erzählt wird über den Pfarrer Schweidler und seine Tochter Maria Schwindler aus Koserow. Beide versuchten durch den Verkauf von Bernstein, die Not der Dorfbewohner zu lindern.

Krummin Kirche Insel Usedom

Das Kreuz über dem Altar soll um 1500 gefertigt worden sein. Auf dem Kirchberg befindet sich eine Freiluft Ausstellung über die Geschichte Krummins. Auf der Kirchenglocke im Kirchenturm steht ein Vers von Pastor Meinhold: "Aber nicht allein zum Leide rufen wir Euch auf zur Freude. O das Gottes Freud und Friede nie auf Erden von Euch Schiede". Übersicht Kirchen

Krummin Kirche alte Dorfkirchen auf Usedom

Die Orgel wurde im Jahr 1863 aufgestellt von der Firma Grüneberg aus Stettin. Damals wurden zum Kirchenbau rötliche Backsteine verwendet. Diese Bausteine haben eine längere Haltbarkeit. Weitere Kirchen in der Umgebung Kirche Zinnowitz und Kirche Karlshagen.

Krummin Markt an der Kirche

An der Kirche befindet sich ein kleines Geschäft für alte Haushaltsgegenstände und Antik. Urnenwald Usedom

Offene Kirche Krummin auf Usedom Juni bis September

Jeden Tag von 10 Uhr bis 20 Uhr.