Hafen Lebbin auf Wollin Polen Hafeneinfahrt
Hafen Lebbin auf Wollin Fischernetze zum Trocknen

Hafen Lebbin Lubin auf Wollin Stettiner Haff

In Lubin Polen befand sich ein großes Zementwerk bis zum Ende des 2. Weltkriegs 1945. Neben Kalk wurde auch der Zement im Hafen verladen. Aus dieser Zeit stammen auch noch viele Fabrikanlagen, welche heute teilweise von den Fischern genutzt werden. Der Unternehmer Johannes Quistorp, geboren 14. 11. 1822 in Greifswald, aus Stettin gründete 1855, in Lebbin eine Portland-Zementfabrik. Damals eine der größten Zementfabriken in Europa. Für die Produktion des Zements wurde Kreide gebraucht. Als die Vorräte aus der Umgebung nicht mehr ausreichten, wurde Kreide von der Insel Rügen per Schiff nach Lebbin transportiert. Dazu wurde der Hafen an der Zementfabrik errichtet. Aus der Zeit zeugen einige Ruinen im Hafenbereich. Eine touristische Nutzung findet bisher kaum statt.

Polnischer Hafen Lebbin am Stettiner Haff Fischerboote

Fischerboote stehen im Hafen von Lebbin. Dieser Hafen am Stettiner Haff ist verhältnismäßig groß. Im 2. Weltkrieg sollen nachdem die Zementproduktion schon einige Jahre eingestellt wurde, U-Boote repariert wurden sein. Ein U-Boothafen befand sich in Kaseburg Karsibor. Der Hafen sieht in heutiger Zeit etwas überdimensional aus, eigentlich wäre der Hafen der ideale Standort für eine Marina am Stettiner Haff in Polen.

Hafen Lebbin am Stettiner Haff Fischer in Aktion

Hafen Lebbin, Fischer auf dem Stettiner Haff bereiten ihre Boote zum Fischfang vor. Von den Hafffischern kann man auch frischen Fisch, wie Aal und Zander kaufen. Die Preise für den Hafffisch sind verhältnismäßig günstig. Wenn man Fisch zum Braten kaufen möchte, bereiten die Fischer den Fang gleich küchenfertig vor. Hafenübersicht.

Hafen Lebbin Kaianlagen Zementfabrik Polen

Der Hafen Lebbin mit Kaianlagen. Von der Zementfabrik sind heute noch viele Ruinen zu sehen. Die Maschinen und Technik kam nach 1945 in die Sowjetunion. Weitere Häfen am Stettiner Haff in der Umgebung Hafen Kalkofen Wapnica und Hafen Kamminke auf Usedom. Am Hafenbecken sind oft polnische Angler zu sehen. Der Fischfang am Stettiner Haff scheint sich zu lohnen.

Stettiner Haff Fischernetze zum trocken in Lebbin Polen

Gleich im Haffen von Lebbin hängen Fischer ihre Netze zum Trocknen an der Luft auf.

Zementfabrik Lebbin Polen Insel Wollin

Reste der Zementfabrik im Hafen Lebbin. Das meiste von den Fabrikanlagen ist zerstört worden. Der Türkissee Jezioro Turkusowo ist ein mit Wasser gefülltes Restloch aus dem Kalk abgebaut wurde.