Insel Wollin Polen Baum im Nationalpark
Nationalpark Wollin Morchel

Waldnaturschutzgebiet Lebbin auf Wollin Polen

Das Waldnaturschutzgebiet bei Lebbin hat eine Fläche von 41,19 Hektar. Benannt ist das Naturschutzgebiet nach Professor Wladyslaw Szafer. Geboren wurde der Botaniker und Ökologe in 1886 in Sosnowiec und gestorben ist er 1970 in Krakau in Polen. Nach dem polnischen Professor ist auch die Schule Kalkofen Wapnica benannt, die am Türkissee liegt.

Naturschutzwald Insel Wollin Polen Lebbin

Weg zum Stettiner Haff im Naturschutzgebiet.

Waldnaturschutzgebiet im Nationalpark Wollin Polen

Mehrere Informationstafeln informierten über die Natur im Naturschutzwald.

Nationalpark Insel Wollin Polen Gedenkstein für Professor Wladyslaw Szafer

Gedenkstein für Professor Wladyslaw Szafer.

Nationalpark Wollin Polen alte Eiche im Naturschutzgebiet

Alte Eiche im Naturschutzwald im Nationalpark Wollin.

Nationalpark Wollin am Stettiner Haff

Der Wald vom Naturschutzgebiet grenzt an das Stettiner Haff.

Uralte Eiche im Waldnaturschutzgebiet

Uralte Eiche in der Nähe vom Stettiner Haff. Weitere große Baume in der Umgebung: Riesenlebensbaum Warnow und Rieseneiche Kalkofen Wapnica.

Rastplatz am Oderhaffauf Wolin Polen

Ein Rotfuchs schaute uns beim Essen zu. Da die Lichtverhältnisse im Naturschutzwald relativ schlecht waren, ist das Foto leider nicht besser geworden.