Nationalpark Wollin Polen
Nationalpark Wollin in Polen Eingang am Strand
Biberspuren Nationalpark Wolin Polen

Nationalpark Wollin Museum Misdroy Polen

Seit 1962 gibt es das Naturmuseum in Misdroy. Die Ausstellung wurde benannt nach dem polnischen Botaniker Adam Wodziczko. Das Nationalparkmuseum befindet sich im Zentrum, an der Hauptstraße von Misdroy. Der Nationalpark Wollin besteht seit 1960. Damals war er der erste Nationalpark an der Ostsee in Polen. Insgesamt gibt es in Polen 23 Parks mit nationaler Bedeutung. Der Nationalpark Wollin umfasst eine Gesamtfläche von 10937 Hektar, davon etwa 4 530 Hektar 41,1 Prozent Wald, 4710 Hektar 43 Prozent Seen und Gewässer und 1697 Hektar 15,9 Prozent unbewaldete Landschaften. Teile des Nationalparks Wolin grenzen an die Ostseeküste. Ein schöner Aussichtspunkt befindet sich in Lebbin, mit Blick auf das Swinedelta. 6 Bereiche im polnischen Nationalpark an der Ostseeküste stehen aber unter strengen Naturschutz, für die es besondere Regeln gibt, unter anderem ein Betretungsverbot.

Museum Misdroy Insel Wollin Miedzyzdroje Polen

Rechts im Foto ist die Greifvogelvoliere im Naturparkmuseum von Misdroy sehen. In den Volieren im Außenbereich sind Seeadler zu beobachten. Viele heimische Vögel, die Sie sonst kaum noch in der freien Natur sehen, sind in den Ausstellungsräumen zu betrachten leider nur ausgestopft und präpariert. An seltenen Pflanzen kann man Orchideen sehen. Auch für Kinder ist die Ausstellung sehr zum Empfehlen. Mit etwas Glück kann man das Wappentier, des Parkes, den Seeadler in der Freifluganlage sehen.

Wolliner Nationalpark Blick Türkissee

Der Türkissee zählt zu den bekanntesten Orten im Nationalpark. Weiterhin sind der Kaffeeberg und der Gosanberg ein schönes Ausflugsziel mit guten Aussichten. Gewässer, die im Park liegen, sind der WarnowSee, der Rabiaz-See, der Czajcze-See und der Dannenberger-See. Ein markanter Aussichtsberg, an der Kliff Küste ist, der Gosan mit Aussichten auf die pommersche Bucht.

Nationalpark Wollin Eingang in Misdroy

Eingang Nationalpark Wollin. Die Hinweisschilder sollte man auf alle Fälle beachten. Verstöße gegen die Regeln für Besucher können teuer werden.

Rieseneiche im Nationalpark Wollin Polen

Die Rieseneiche, die unter Naturschutz steht befindet sich in Wapnica Polen am Türkissee. Die Wälder bestehen hauptsächlich aus starken Buchen. Die größte Rotbuche befindet sich bei Vietzig mit einem Stammumfang von 455 Zentimetern. Die ältesten Eichen im Nationalpark haben ein Alter von 350 Jahren, sie befinden sich bei Neuendorf.

Polnischer Nationalpark Wollin Wanderweg

Durch den polnischen Nationalpark auf Wollin führen viele ausgeschilderte Wanderwege. Der rot gekennzeichnete Weg führt zum Leuchtturm Neuendorf an der Ostseeküste entlang. Die blau gekennzeichnete Wandertour führt zum Aussichtspunkt auf das Swinedelda.

Nationalpark Wollin Biber gefällter Baum

Spuren vom Biber im Nationalpark Wollin Polen. Wer sich für die Vogelwelt auf Wollin Polen interessiert, sollte einmal das Vogelschutzgebiet Karsiborska Kepa besuchen. Dort befindet sich ein Beobachtungsturm für Ornithologen. Auf der deutschen Nachbarinsel Usedom gibt es den Naturpark Usedom.

Naturschutzgebiet im Nationalpark Wolin Polen

Blick auf den Otternhöhlensee Jez. Czajcze bei Warnow. Um den See führt ein Naturlehrpfad.

Ȇbernachtung in Misdroy mit Booking.com finden

Öffnungszeiten Nationalpark Museum Wollin in Misdroy
1. Mai bis 30. September von 9,00 bis 17,00 Uhr täglich außer montags
von Oktober - 30. April 9,00 bis 15,00 Uhr täglich außer Sonntags und Montags Eintritt: 6 Zloty ermäßigt 4 Zloty. Parkplätze in der Umgebung des Museums. Wer mit dem Auto anreist, direkt am Naturmuseum gibt es nur einen kleinen Parkplatz, am besten in einer Seitenstraße parken.