Naturschutzgebiete Usedom und Wollin Übersicht

Große Teile der Insel Usedom gehören zum Naturpark Insel Usedom, welcher im Jahr 1999 festgelegt wurde. Die Fläche des Parks beträgt 632 Quadratkilometer. In der Stadt Usedom gibt es ein Naturparkzentrum. Dort erhalten sie Informationsmaterial und im ehemaligen Bahnhof befindet sich eine kleine Ausstellung, wo Sie sich über die Natur der Insel Usedom Informieren können. Eine weitere interessante Ausstellung für Naturfreunde befindet sich in Karlshagen im Naturschutzzentrum an der Promenade. Ausgestellt in Vitrinen sind viele Seevögel, welche an der Ostseeküste auf Usedom und Wolin leben. Ein Eintritt für die Naturausstellung wird nicht verlangt. Insgesamt sind auf der Insel Usedom 14 Naturschutzgebiete ausgewiesen.

Karte Naturschutzgebiete Insel Usedom Naturschutzgebiet Streckelsberg Koserow Naturschutzgebiet Mellenthiner Os Naturschutzgebiet Südspitze Gnitz Naturschutzgebiet Wockninsee bei Ückeritz Naturschutzgebiet Cosim am Achterwasser Naturpark Informationen Naturschutz Museum Karlshagen Nabu Zerninsee bei Garz Naturschutzgebiet Gothensee Bansin Naturschutzgebiet Mümmelkensee bei Bansin Insel Görmitz im Achterwasser Nationalpark Insel Wollin Kachliner See Thurbruch Kleiner Krebssee Neusallenthin Naturschutzgebiet Golm Naturschutzgebiet Farnkraut Polen Rieseneiche Suckow

Karte Naturschutzgebiete Insel Usedom. Fahren Sie mit der Maus über die Karte.

Karte Naturschutzgebiete Insel Wollin Polen Vogelschutzgebiet Kaseburg Polen Naturschutzgebiet Farnkraut Kaseburg Nationalpark Wollin Polen Halbinsel Roof Row Riesenlebensbaum Warnow Rieseneiche Kalkofen Wandern im Nationalpark Wolin Türkissee Swinedelta Swinedelta Waldnaturschutzgebiet im Nationalpark Wollin Polen Lünowsee Jezioro Luniewo

Karte Naturschutzgebiete Insel Wollin Polen. Fahren Sie mit der Maus über die Karte. Auf der Insel Wollin gibt es den Nationalpark Wollin, wobei sich in Misdroy eine Ausstellung zur Information über den Naturpark befindet. In Freiflug Vitrinen können Vögel im Flug beobachtet werden. In den Ausstellungsräumen des Nationalparkmuseums ist die Bernstein Sammlung und viele andere Tierpräparate interessant.

Bei Kaseburg Karsibor befindet sich ein Vogelschutzgebiet, welches besonders zur Zeit des Vogelzuges im Herbst und Frühling eine Empfehlung für Vogelbeobachter ist. Auf der Insel Usedom sollen über 123 Vogelarten bei Vogelzählungen nachgewiesen worden sein. Beobachtet wurden das Schwarzkehlchen und die seltene Beutelmeise. Brandgänse, welche besonders auf dem Gosim beobachtet werden konnten, sind wahrscheinlich auf Usedom nicht mehr vorhanden. Ich denke ich übertreibe nicht, die beiden Insel sind für Naturfreunde ein Eldorado. Die Exkursionen können sie am besten mit einem Fahrrad unternehmen.

Orchidee auf Usedom

Orchideen sind gar nicht so selten auf Usedom und Wollin. Am Gothensee und dem Streckelsberg blühen unter anderem Orchideen. Auf der polnischen Insel Wollin wurde versucht, den Uhu im Nationalpark wieder anzusiedeln. Mit etwas Glück kann man seinen Ruf in den Abendstunden hören. Zwischen den Eisenträgern der Eisenbahnbrücke in Karin brüten mehrere Turmfalken.

Graugans Vögel an der Ostsee

Graugänse brüten in mehreren Naturschutzgebieten auf Usedom und Wollin. Auf den Wiesen am Gothensee kann man im Frühjahr äsende Gänse mit Jungen beobachten. Mit einem starken Fernglas stört man die Vögel bei der Beobachtung nicht. Gute Beobachtungsmöglichkeiten für Enten ergeben sich von den Seebrücken zur Zeit des Frühjahrszuges, wenn die heimischen Gewässer noch zugefroren sind. Dann sind oft größere Trupps auf der Nahrungssuche beim Tauchen zu beobachten. Mit etwas Glück kann man einen Seeadler auf den beiden Ostseeinseln sehen. Im Winter können größere Ansammlungen des seltenen Seeadlers beobachtet werden. Wer noch nie den imposanten Adler gesehen hat, im Naturpark Informationszentrum in der Stadt Usedom ist ein ausgestopfter Seeadler zu sehen.

Schmetterlinge an der Ostsee

Verschiedene Schmetterlingsarten können auf den Insel Usedom und Wolin beobachtet werden.

Lauchmöve Ostsee

Die Lachmöwe gehört zu den häufigsten Möwen Arten an der Ostsee. Regelmäßig brütet sie auf den Inseln Usedom und Wollin. Eine große Kolonie befindet sich im Nepperminer See. Versteckt hinter einen Schilfgürtel brüten im Naturschutzgebiet Inseln Böhmke und Werder mehrere Tausend Brutpaare an Lachmöwen. Auch seltene Vogelarten, wie den Austernfischer und die Bartmeise kann man in diesem Gebiet beobachten.

Biberspuren im Nationalpark Wolin Polen

Nagespuren vom Biber im Nationalpark Wolin. Spuren vom europäischen Biber Castor fiber kann an mehreren Orten auf den beiden Insel an der Ostsee finden. Biber sollen in der Lage sein in einer Nacht einen 50 Zentimeter dicken Baum zu Fällen, um an die dünnen Zweige in den Kronen zu gelangen.