Neppermin auf Usedom
Neppermin auf Usedom altes Bauernhaus

Neppermin auf der Insel Usedom Achterwasser

Neppermin liegt im ruhigen Achterland von der Insel Usedom, am Nepperminer See. In Neppermin leben rund 350 Menschen. In vergangenen Zeiten war das Dorf am See ein Fischerdorf und die Felder in der Umgebung wurden zum Anbau von Feldfrüchten genutzt. Die ursprüngliche Schreibweise als Neprimin wird als Ort am See gedeutet. Wegen seiner Lage an einem See wird das Dorf zunehmend touristisch genutzt und moderne Ferienunterkünfte werden an Urlaubsgäste vermietet. Sehenswert ist in Neppermin der Straußenpark und an der Straße Richtung Benz befindet sich eine Freiland Schweinehaltung, in der es manchmal sehr viele Jungtiere zu sehen gibt. Neppermin ist rund 12 Kilometer von der Ostsee entfernt.

Neppermin auf der Insel Usedom

Dorfstraße Mellenthin auf Usedom mit Bushaltestelle unter Birkenbaum. An der Hafenpromenade gibt es einen Bootsverleih. Busverbindungen gibt es vom Dorf in Richtung der Stadt Usedom und in Richtung Seebad Heringsdorf. Von Usedom könnten man weiter mit dem Linienbus zum Bahnhof Anklam fahren. An beiden Bahnhöfen gibt es einen Anschluss an die Deutsche Bahn. Zu empfehlen ist die Anreise aber mit dem eignen PKW und Fahrrad bei einem längeren Urlaub. Zwar gibt es mehrere Fahrradverleiher in der Umgebung, die Preise für Leihräder für Familien und längerer Leihzeit sind relativ hoch.

Insel Usedom Neppermin

Dorfstraße von Neppermin. Am Nepperminer See befindet sich eine Badestelle auf einer Wiese. Wer in die Ostsee baden möchte, fährt am Besten zum Strand Bansin. Eine Möglichkeit wäre auf dem neuen Fahrradweg zur Ostseeküste zu fahren. Eine gut erhaltene Windmühle als Sehenswürdigkeit befindet sich in Pudagla.

Neppermin auf Usedsom Dorfstrasse

Am Ufer des Nepperminer Sees gibt es eine schöne Uferpromenade und einen Seesteg. Am Ufer des Nepperminer See befindet sich ein Campingplatz, bestens geeignet für Radfahrer und Wassersport. In der Sommersaison macht eine größerees Segelsschiff Rundfahrten auf dem Achterwasser. Verwaltungsmäßig gehört die Ansiedlung seit 2004 zum Nachbarort Benz auf Usedom.

Neppermin auf Usedom

Im Hintergrund die Kaisereiche von Neppermin zu sehen. 1899 wurde die Eiche von zwei Einwohnern gepflanzt. Damals war es oft üblich Bäume zu Ehren eines Kaisers zu planzen, hier war es Wilhelm II. Im Nachbarort Balm gibt es die Möglichkeit auf Usedom Golf zu spielen.

Blick auf Neppermin über den Nepperminer See

Blick auf Neppermin von Pudagla über den Nepperminer See. Am Ufer des Binnensees wurden viele Ferienwohnungen und Ferienhäuser neu gebaut.

Neppermin auf Usedom Sonenuntergang über Nepperminer See

Sonnenuntergang über den Nepperminer See. Im Hintergrund ist der Balmer See zu sehen. An Übernachtungsmöglichkeiten gibt es keine Hotels und Pensionen, aber es gibt mehrere Vermieter von Ferienwohnungen und Ferienhäuser.