Neppermin Schwedenschanze Vorpommern

Die Schwedenschanze Neppermin in Vorpommern

Auf einem Hügel am Nepperminer See liegt die sogenannte Schwedenschanze. Der Hügel ist rund 5 Meter hoch. Der Umfang liegt bei 200 Metern. Um den Hügel soll sich ein 5 Meter breiter Graben befunden haben. An der Südseite des Burgwalls liegen 10 alte Grabstätten. Der Name Schwedenschanze soll aus dem 30 jährigem Krieg stammen, als Einwohner sich vor dem Truppen in Sicherheit brachten. Dazu wurden oft wieder alte Befestigungsanlagen genutzt. Heute liegt die Schwedenschanze im Neppermin verhältnismäßig offen im Gelände, weil das Gelände als Tierweide genutzt wird, Kühe halten den Bewuchs niedrig.

Schwedenschanze Usedom bei Neppermin

Der Burgwall diente als Schutz und Zufluchtsort in kriegerischen Auseinandersetzungen. In der Umgebung befindet sich ein weiterer Burgwall Mellenthin. Heute weiden Kühe am Nepperminer See am Hügel an der Schwedenschanze.