Friedrichstal Polen Neuer Radweg nach Swinemünde
Friedrichstal Polen Denkmal Öffnung Grenze

Friedrichsthal Wydrzany Paprotno Polen Usedom

Friedrichsthal liegt in der Nähe von Kamminke an der deutschen Grenze auf dem polnischen Teil der Insel Usedom. Das Dorf ist ein Ortsteil von Swinemünde und liegt am Stettiner Haff. Die Siedlung wird auf Polnisch als Paprotno oder Wydrzany bezeichnet, zu deutschen Zeiten bis zum Ende des 2. Weltkrieges als Friedrichsthal. 1805 wurde der Ort als Niederlassung mit 3 Wohnhäusern als Försterei angelegt. Einige Jahre später wurde eine Oberförsterei gegründet zur Verwaltung der Wälder in der Umgebung. Zu deutschen Zeiten war die Ansiedlung ein Ortsteil von Kamminke. Durch die Grenze zwischen Deutschland und Polen war nach 1945 keine direkte Verbindung mehr zwischen beiden Orten möglich. Man konnte nur vom Golm auf Friedrichsthal blicken. Der nächste Grenzübergang befand sich zur DDR Zeiten in weiter Ferne.

Friedrichsthal in Polen Wydrzany

Das Foto ist noch etwas älter ohne den Fahrradweg nach Swinemünde. In Richtung Swinemünder Forst Kaseburg befindet sich ein Farn Naturschutzgebiet als Ausflugsziel. Im Sommer gibt es dort riesigen Königsfarn zu sehen. Eine Bademöglichkeit befindet sich in Baden Kamminke am Haff. Bisher befanden sich hauptsächlich Kleingärten von Einwohnern aus Swinemünde in diesem kleinen polnischen Dorf am Großen Haff. Durch den Bau eines neuen Fahrradweges von Swinemünde nach Kamminke haben sich die Verkehrsbedingungen im Ort für Fußgänger und Radfahrer verbessert.

Polen Usedom Friedrichsthal

Ein älteres Foto von Friedrichsthal in Polen. Kaum Bebauung mit Wohnhäusern, ein naturnaher Eindruck. Weitere kleinere polnische Dörfer in der Umgebung Werder an der Swine und Pritter. Ich denke, dass in den nächsten Jahren in Friedrichsthal viele Ferienwohnungen und Ferienhäuser neu gebaut werden, weil der Baugrund wohl etwas günstiger als in Strandnähe von Swinemünde sein wird.

Wohnhaus Friedrichsthal am neuen Radweg

Am neuen Fahrradweg zum Kleinen Haff durch Friedrichsthal. Vom Golm können Sie sich einen guten Überblick über das Friedrichsthal verschaffen. Und noch etwas, man kann jetzt wieder den direkten Weg zum Golm nehmen. Am 23. 11. 2009 wurde mit dem Bau der Torfgraben Brücke nach Deutschland Kamminke auf Usedom begonnen. Damit verbessern sich nach Fertigstellung der Grenzbrücke die Verbindungen zwischen den beiden Nachbarländern Deutschland und Polen. Mit dem Auto nutzt man am besten den Grenzübergang bei Garz. Spaziergänge kann man in der Umgebung zum Stettiner Haff auf mehreren Wegen unternehmen.

Kleingarten Polen in Friedrichsthal

Sehr viele Kleingärten gibt es im Grenzdorf, die meisten gehören Einwohnern aus dem nahen Seebad Swinemünde.

Grenze Deutschland - Polen, der Torfgraben

Der Torfgraben bildet die Grenze zwischen Deutschland und Polen.

Grenze nach Deutschland Friedrichsthal Kamminke

Ein älteres Foto zur Erinnerung, wie es viele Jahre zwischen den beiden Nachbardörfern auf Usedom aussah.

»Übernachtung Swinemünde mit Booking.com

Bis zur Fertigstellung des Fahrradweges nach Kamminke im Jahr 2010 konnte man nicht auf direkten Weg den Nachbarn besuchen. Ab 2007 gab es einen Grenzübergang in Garz. Davor war ein Besuch des Fischerdorfes Kamminke nur über den Grenzübergang Ahlbeck möglich und zur DDR-Zeit musste viele Jahre ein noch größerer Umweg in Kauf genommen werden.